Maniaplanet Artikel auf heise.de

Besprechen Sie alles im Zusammenhang mit Maniaplanet.

Moderator: German Moderator

User avatar
v000nix
Posts: 48
Joined: 15 Jun 2010, 13:42
Location: Germany|Rhineland-Palatinate|Koblenz
Contact:

Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by v000nix » 24 Jun 2010, 00:16

Durch die E3 gab es ja viele Berichte über Maniaplanet in den Onlinemedien. In Printzeitschriften hab ich bisher noch nichts gelesen.

Eine erstene wertende Meinung (Die anderen Artikel waren meist nur Infos) gab es jetzt bei heise.de:
Wesentlich kreativer und experimentierfreudiger zeigte sich da schon Ubisoft, die dank ihrer Erfahrungen mit der Wii wohl auch am meisten von den neuen Eingabegeräten profitieren werden. Neben dem bereits erwähnten Rez-Nachfolger Child of Eden führten sie einen ganzen Blumenstrauß frischer, unkonventioneller Ideen vor: Battletag, bei dem Spieler mit Laserpistolen aufeinander schießen und der Rechner nur noch die Punkte zählt, das Entspannungsspiel Innergy, das mit der Atmung gesteuert wird und den Mania Planet, der das Konzept von Trackmania auf Ego-Shooter und Rollenspiele ausweitet. Allerdings ist zu befürchten, dass die meisten der neuen Ideen an der Kasse floppen werden, und Ubisofts Aktionäre (zu denen auch Electronic Arts gehört) im kommenden Jahr einen ähnlich konservativen Kurs wie bei EA und Activision fordern werden. Doch wenn kein Hersteller solche Experimente mehr wagen würde, wäre die Spielelandschaft um einiges ärmer.
Was denkt ihr? Wird Maniaplanet das Zeug zum Hit haben? Ein Nieschenspiel, wie es einem bisher oft vorkommt, wird Ubisoft auf keinen Fall reichen. Falls das Spiel floppen würde, wäre das Konzept schnell weg vom Fenster. Deep Silver und Focus waren private Firmen, Ubisoft ist eine Aktiengesellschaft. Da ist nichts mit Durchschnittstitel. :?

User avatar
smartyyy
Posts: 30
Joined: 15 Jun 2010, 21:04
Location: Germany
Contact:

Re: Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by smartyyy » 24 Jun 2010, 10:31

Also ich denke Maniaplanet hat auf jeden Fall das Zeug zum Hit. Trackmania allein war und ist schon ein Riesenerfolg gewesen, wenn man das Spielprinzip wirklich sauber auf RPG und Shooter übertragen kann und es wieder so hinbekommt, dass man das Spiel wirklich über Monate spielen kann ohne, dass es langweilig wird, wird das ein großer Erfolg. Die meisten Spieler aus Trackmania, wissen ja schon ungefähr was sie erwartet. Ich persönlich hoffe nur, dass Ubisoft die Preise für die einzelnen Envis nicht zu hoch ansetzt. 10-15 Euro wären angemessen, aber viel mehr würde die meisten Spieler nur vom Weiterspielen abbringen. Es müssen halt einige Faktoren stimmen, dass das Spiel eine breite Masse anspricht. Ich denke so etwas wie die DRM von Ubisoft, wäre sicherlich auch ein Grund für viele sich den Kauf doch zu überlegen. Vor allem aber sollte man Nadeo die Zeit lassen, die sie brauchen um das Spiel fertig zu stellen, damit es auch sicher bugfrei rauskommt. Also ich bin bis jetzt von Maniaplanet ziemlich überzeugt, weil es wirklich die drei besten Genres vereint und mit Editor, Maniascript usw. wird man sicher auch lange Spaß haben. Aber natürlich besteht auch noch die geringe Chance, dass sie das Projekt noch irgendwie in den Sand setzen. Aber das wollen wir mal nicht hoffen. :)
Image

User avatar
A.D.Chaos
Posts: 59
Joined: 15 Jun 2010, 14:31
Location: Germany/NRW/Bochum
Contact:

Re: Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by A.D.Chaos » 24 Jun 2010, 13:25

Ich bin auch davon überzeugt, dass die neuen Teil gut ankommen werden, vorallem, weil Nadeo jetzt nocheinmal fleißig Ideen sammelt, um das Spiel so gut zu gestalten wie möglich.
Und der Preis wurde eigentlich schon festgelegt auf 19,95 €. Also mit 10-15 € wird da wohl nichts draus :P Aber ich finde den Preis trotzdem Angemessen :)
Without chaos, the order would be lame^^

User avatar
Bara
Posts: 131
Joined: 15 Jun 2010, 11:36
Location: Hildesheim
Contact:

Re: Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by Bara » 24 Jun 2010, 13:33

v000nix wrote: Was denkt ihr? Wird Maniaplanet das Zeug zum Hit haben? Ein Nieschenspiel, wie es einem bisher oft vorkommt, wird Ubisoft auf keinen Fall reichen. Falls das Spiel floppen würde, wäre das Konzept schnell weg vom Fenster. Deep Silver und Focus waren private Firmen, Ubisoft ist eine Aktiengesellschaft. Da ist nichts mit Durchschnittstitel. :?
Maniaplanet hat für mich so eine Art Abo-charakter. Das erinnert mich etwas an die Neueste Fortsetzung von Monkey Island und um ehrlich zu sein fand ich die Idee bescheiden. Gut, die Aboteile bauen bei MP nicht aufeinander auf, aber für mich ist es dennoch etwas seltsam, vermutlich deshalb, weil ich einfach Vollversionen, die komplett sind, einfach lieber habe...
Wir als eingefleischte Trackmaniacks brauchen keine Werbung, aber wie sieht es eigentlich mit den Neulingen aus, die dazu kommen?

killraider
Posts: 35
Joined: 15 Jun 2010, 13:16
Location: Holywood
Contact:

Re: Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by killraider » 24 Jun 2010, 14:42

A.D.Chaos wrote: Und der Preis wurde eigentlich schon festgelegt auf 19,95 €. Also mit 10-15 € wird da wohl nichts draus
Also soweit ich weiß, ist der Preis nicht festgelegt. Das was Hylis mal geschriben hatte, war nur ein Beispiel. Außerdem können die Kosten für Enviroment's schwanken.

konte
Posts: 236
Joined: 15 Jun 2010, 12:36
Location: Germany

Re: Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by konte » 24 Jun 2010, 15:06

Alle Environments einzeln zu kaufen sieht mir jedenfalls für Ubisoft danach aus dem Spieler sehr viel Geld aus der Tasche zu ziehen.

User avatar
el_even
Posts: 28
Joined: 22 Jun 2010, 06:14
Location: Stuttgart
Contact:

Re: Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by el_even » 24 Jun 2010, 15:49

Kommt drauf an was die Envis so zu bieten haben...
Man zahlt heute für viele Spiele den Vollpreis von ca.50€ und bekommt nur rund 10 Spielstunden.
Wenn das Trackmania-Prinzip gut funktioniert und die Envis umfangreich sind ist der Preis angemessen denke ich.

Ich finde das Maniaplanet-system klingt vielversprechend und wird sich auch gut verkaufen.
Tm2 werden viele der Tm spieler kaufen. Viele dieser Spieler interrsieren sich auch für Fps oder Rpg und werden da auch zuschlagen.
Besonders wenn das Editor-prinzip in Qm und Sm funktioniert!
Alle Pauschalisierungen sind scheisse!

User avatar
Insomnia
Posts: 476
Joined: 15 Jun 2010, 11:03
Location: Germany|Northrhine-Westphalia|Essen
Contact:

Re: Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by Insomnia » 24 Jun 2010, 17:36

Maniaplanet hat einfach den Riesen Vorteil, dass es bereits über eine gigantisch große Community verfügt, von der ein großer Teil sich das Spiel blind anschaffen wird. Auch das kostenpflichtige Erweitern mit neuen Environments dürfte für positive Resonanz in der Kasse sorgen. Insofern seh ich für Maniaplanet keine große Gefahr ;)
Image

User avatar
Drace
Posts: 264
Joined: 15 Jun 2010, 15:31
Contact:

Re: Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by Drace » 24 Jun 2010, 18:13

konte wrote:Alle Environments einzeln zu kaufen sieht mir jedenfalls für Ubisoft danach aus dem Spieler sehr viel Geld aus der Tasche zu ziehen.
Ich dachte auch am Anfang, dass alle 3 Monate 20€ ne Menge Geld ist. Mir ist aber eingefallen, dass das ja auch 3 Verschiedene Spiele sind, insofern wieder einigermaßen angemessen.

User avatar
Electron
Posts: 780
Joined: 15 Jun 2010, 18:02
Contact:

Re: Maniaplanet Artikel auf heise.de

Post by Electron » 24 Jun 2010, 18:58

Insomnia wrote:Maniaplanet hat einfach den Riesen Vorteil, dass es bereits über eine gigantisch große Community verfügt, von der ein großer Teil sich das Spiel blind anschaffen wird. Auch das kostenpflichtige Erweitern mit neuen Environments dürfte für positive Resonanz in der Kasse sorgen. Insofern seh ich für Maniaplanet keine große Gefahr ;)
Aber wie groß ist die TM Community gegenüber der Xbox 360 Community? Ich kenne die Xbox nicht, versuche aber dennoch mal ein Vergleich:
Was im Marktplatz von Xbox Live die Points sind, sind in ManiaPlanet die Planets. Mit Planets kann man sich dann weitere Spiele (SM, QM), neue Umgebungen für diese Spiele und zeitlich begrenzte Premium-Mitgliedschaften kaufen. Als Premium-Mitglied steht einem der erweiterte Track-Editor sowie weitere Features zur Verfügung.
Ich frage mich nur, wie man Planets erwerben könnte? Zahlung per Kreditkarte ist wohl bei kaum jemandem eine Option. Microsoft Points soll man ja auch per Guthabenkarte im Fachhandel erwerben können. Für ManiaPlanet kann ich mir dies nicht vorstellen. Also bleibt für NADEO doch nur das konservative Geschäftsmodell mit Vollpreistiteln?
Image
TM²: TrackMania Telemetry Monitor version 1.2.2

Post Reply

Return to “Maniaplanet”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest